Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Naturpark Thüringer Wald

Gründungsjahr: 1991

Größe: 220.000 ha

Landkreise: Wartburgkreis, Schmalkalden-Meiningen, Ilm Kreis, Hildburghausen, Sonneberg, Saalfeld-Rudolstadt, Eisenach, Gotha, Suhl

Schutzgebiete:  ein Naturpark mit einer Fläche von 2.082 km², zwei Landschaftsschutzgebiete,

 43 Naturschutzgebiete

Lebensräume: Naturhöhlen, artenreiche Bergwiesen, klare Quellbäche, Moore

 



Neustadt am Rennsteig

Das „Grüne Herz Deutschlands“ – der Naturpark Thüringer Wald

Herzlich willkommen im Land der Bergwiesen und Wälder!

Lage

Der Naturpark Thüringer Wald umfasst den Gebirgszug des Thüringer Waldes, Teile des Thüringer Schiefergebirges und dessen Vorländer.

Dabei erstreckt er sich über einhundert Kilometer von Eisenach bis Saalfeld und Sonneberg, von Nordwesten nach Südosten entlang des Rennsteigs – Deutschlands ältester und bekanntester Wanderweg.

Mit einer Größe von über 220.000 ha ist er räumlich die größte Nationale Naturlandschaft in Thüringen. Im Gebiet Saalfeld-Gräfenthal grenzt er an den Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale und weiter südlich an den Naturpark Frankenwald.

Im Zentrum liegt das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald – das älteste Deutschlands – als Ausdruck artenreicher Vielfalt und Ansporn zum Erhalt der einmaligen Kulturlandschaft.

 

Landschaft

Hügelige bewaldete Höhenzüge und tief eingeschnittene Täler, buntblühende Bergwiesen mit Arnika und dicht ausgedehnte Fichtenwälder als Heimat der Hirsche, sprudelnde Quellen und klare Bergbäche, imposante Burgen und märchenhafte Schlösser nebst Gärten, schwarz-graue Schieferdörfer, ziegelrot gedeckte Fachwerkshäuser, heimelige Quartiere und Gastwirte, die als „Wäldler“ die Tradition der Gastfreundschaft mit der Thüringer Küche würzen – all das ist im einzigartigen Mittelgebirge Naturpark Thüringer Wald zu erleben.

Das erwartet Sie im Naturpark Thüringer Wald:

  • Schneereiche Winter in den hohen Lagen des Rennsteigs
  • Alte Burgen, Schlösser und Ruinen
  • Enge Hohlwege im waldreichen Gebirge
  • Versteckte Naturhöhlen, historische Schaubergwerke und altes Handwerk
  • Die vielfältige Natur am "Grünen Band", dem Geländestreifen entlang der ehemaligen Innerdeutschen Grenze
  • Artenreiche Bergwiesen
  • Klare Quellbäche und sagenumwobene Moore

 

Naturpark Thüringer Wald e.V.

Der Naturparkverband ist Träger des Großschutzgebietes Naturpark Thüringer Wald. Damit ist er für die Regionalentwicklung, aber auch für Erholung, Tourismus, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Koordinierung der Landschaftspflege.



      Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: