Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Impulse für Nachhaltige Mobilität in Thüringen

Online-Konferenz vom 11. Dezember 2020

Re-Live im Youtube-Kanal des Umweltministeriums

Das Programm

ZeitThema
9:15 - 9:20 UhrBegrüßung
Herr Jörg Kallenbach, Referatsleiter Nachhaltige Mobilität, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
9:20 - 9:35 UhrEinführung
Ministerin Anja Siegesmund, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
9:35 - 9:50 Uhr

Klimaschutz im Verkehr - Beschlüsse der Bundesregierung und Stand der Umsetzung
Herr Helge Pols, Referatsleiter Nachhaltigkeit, Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (Download der Präsentation)

9:50 - 10:05 UhrDie Herausforderungen an die Ladeinfrastruktur für den Massenmarkt der Elektromobilität
Herr Conrad Hammer, Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur der NOW (Download der Präsentation)
10:05 - 10:25 UhrVorstellung des Konzepts für die Wasserstoff-Modellregion Schwarzatal
Herr Prof. Dr. Wolfgang Rid, Fachhochschule Erfurt (Download der Präsentation)
10:25 - 10:45 UhrVorstellung des Konzepts für die Errichtung und Betreibung einer öffentlich zugänglichen Wasserstoff-Tankstelle im Güterverkehrszentrum Erfurt
Herr Dirk Schmidt, EurA-Innovation AG (Download der Präsentation)
10:45 - 11:00 UhrPause
11:00 - 11:20 UhrVorstellung der Ladeinfrastruktur-Strategie Thüringens 2030
Herr Prof. Dr. Uwe Plank-Wiedenbeck, Bauhaus Universität Weimar (Download der Präsentation)
11:20 - 11:40 UhrVorstellung der Studie Recycling-Potenziale von Antriebsbatterien in Thüringen
Frau Dr. Mareike Wolter, Fraunhofer, IKTS Dresden (Download der Präsentation)
11:40 - 12:00 UhrErfahrungen mit Elektrobussen im ländlichem Raum
Herr Mario König, Vorsitzender des Verbandes Mitteldeutscher Omnibusunternehmen (Download der Präsentation)
12:00 - 12:20 UhrVorstellung der Studien für den Einsatz von Batterie-Bussen in Eisenberg und H2BZ-Bussen im Unstrut-Hainich-Kreis
Herr Prof. Dr. Jan Schubert, EBF-Innovation GmbH Dresden (Download der Präsentation)
12:20 - 13:00 UhrPodiumsdiskussion und Möglichkeit zu Rückfragen
Moderation: Peter Rüberg, TOP Thüringen

 

Nachhaltige Mobilität in Thüringen

Aktuelle Meldungen

  • E-Mobilität: Dynamische Entwicklung in Thüringen

    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Die Zahl der E-Autos und der öffentlichen Ladepunkte in Thüringen steigt stetig. Derzeit sind laut Kraftfahrtbundesamt rund 8.330 batterieelektrische und rund 7.310 Plugin-Hybrid-Fahrzeuge angemeldet – eine Steigerung um über 60 Prozent zum Jahresbeginn. Ebenso kontinuierlich geht der Ausbau der öffentlichen Ladepunkte voran.

  • Wasserstoff: Lkw-Tankstelle im Erfurter Güterverkehrszentrum (GVZ) ab 2024

    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Die Pläne für Thüringens erste Wasserstoff-Tankstelle für Lkw werden konkreter. Ende 2024 sollen die ersten Fahrzeuge im Erfurter Güterverkehrszentrum (GVZ) klimaschonend produzierten „grünen“ Wasserstoff tanken.

    Wasserstofftanken (© 123rf.com)
  • Siegesmund: „Menschen wollen neue, klimafreundliche Mobilität“Große Resonanz auf Lastenradförderung: Eine Million Euro Zuschuss für mehr als 600 Räder

    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Mehr als ein Jahr nach dem Start der Lastenrad-Förderung in Thüringen zieht das Umweltministerium eine positive Bilanz. In den letzten 14 Monaten flossen rund eine Million Euro in Räder, Anhänger und Unterstell-Möglichkeiten. Damit hat die Nachfrage deutlich die Erwartungen übertroffen.

    Weiterführende Links

    Ministerin, Funke-Geschäftsführer und -Mitarbeiter:innen inmitten von rund 25 Lastenrädern
  • Siegesmund: „Sauber, leise, klimaneutral – Geras Ticket für mehr Klimaschutz auf der Straße“E-Mobilität: Umweltministerium fördert Elektrobusse für Gera mit 1,5 Mio. EUR

    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Auch in Gera fahren künftig Elektrobusse im städtischen Nahverkehr. Das Thüringer Umweltministerium fördert den Kauf zweier batterieelektrischer Fahrzeuge und Ladetechnik mit rund 1,5 Mio. EUR. Insgesamt wollen die Stadt Gera und die Geraer Verkehrsbetriebe rd. 2 Mio. EUR in den emissionsfreien Busbetrieb investieren. Die Premierenfahrt ist für 2023 geplant.

    Bus-Ladepunkt in Niedersachswerfen (Landkr. Nordhausen)
  • Gemeinsame Medieninformation mit der Stadt Gera„EMMA in the City“: Automatisierter Kleinbus in Geras Innenstadt gestartet | 160.000 EUR Förderung durch Thüringer Umweltministerium

    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    EMMA – Elektrisch, Mobil, Markant, Automatisiert – steht für nachhaltige öffentliche Mobilität in Geras Stadtraum. Ab sofort wird der emissionsfreie und selbstfahrende Kleinbus den Nahverkehr auf einer festgelegten Route in der autofreien Altstadt ergänzen. Vom Kultur- und Kongresszentrum über die Rudolf-Diener-Straße sind außerdem Haltestellen in der Humboldtstraße/Sorge und in der Johannisstraße eingerichtet, die von montags bis samstags in den Nachmittagsstunden genutzt werden können.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: