Impulse für Nachhaltige Mobilität in Thüringen

Online-Konferenz am 11. Dezember 2020

Das Jahr 2020 war und ist ein besonderes Jahr – geprägt von der Corona-Pandemie, von Veränderungen in allen Lebensbereichen. Im Schatten von Corona hat die Klima-Krise aber kaum an ihrer Dramatik verloren. Vor wenigen Tagen wurden in Deutschland relativ unbemerkt von der Öffentlichkeit die Temperatur-Rekorde für Anfang November seit Beginn der Aufzeichnungen gebrochen – mit mehr als 20 Grad Celsius. Klimaschutz und das Reduzieren von Treibhausgasen ist nötiger denn je. Mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Autos und einer Strategie für den weiteren Ausbau bis 2030, einer Wasserstoff-Modellregion im Schwarzatal, einem Konzept für Wasserstoff-Infrastruktur im Güterverkehrszentrum Erfurt, mit der Inbetriebnahme von 14 batterieelektrischen Linienbussen  oder unserem neuen Förderprogramm für Lastenräder haben wir in diesem Jahr auch unter schwierigen Bedingungen etliche Projekte angeschoben, um unsere Mobilität klimafreundlicher zu gestalten.

Insbesondere im Verkehrssektor ist der Handlungsdruck hoch, da hier der Anteil erneuerbarer Energien immer noch besonders gering ist. Der CO2-Ausstoß ist hier seit 1990 kaum gesunken. Gleichwohl bleibt die Aufgabe, den Verkehrssektor bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu gestalten, unverändert bestehen. An der stärkeren Verbreitung alternativer Antriebssysteme und dem Etablieren innovativer Verkehrskonzepte wollen wir daher verstärkt arbeiten.

Das Thüringer Umweltministerium lädt daher erstmals zur Fachkonferenz für nachhaltige Mobilität. Unter den bekannten Bedingungen müssen wir dieses Treffen in den virtuellen Raum verlagern – die Premiere wird eine Online-Konferenz. Wir wollen damit den Ideen für mehr nachhaltige Mobilität in Thüringen eine Plattform geben, neue Impulse setzen und insbesondere die Vielzahl an Akteuren miteinander vernetzen.

Dabei sehen wir sowohl für batterieelektrische Antriebe als auch für die Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie gute Zukunftschancen. Mit interessanten Modellprojekten erhöhen wir Bekanntheit und Akzeptanz der neuen Technologien. Zudem wollen wir Wertschöpfungspotenziale in der Region besser ausschöpfen – d.h. Geld verdienen in Thüringen mit Ideen aus der Region für die Region.

In der Videokonferenz bekommen Sie aktuelle pilothafte Anwendungsbeispiele als auch ambitionierte Umsetzungsstrategien für nachhaltige Mobilität vorgestellt, die vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz beauftragt bzw. gefördert wurden.

Leider muss die Veranstaltung unter den gegebenen Bedingungen deutlich kürzer ausfallen als ursprünglich gedacht. Die geplanten Workshops werden wir zu einem späteren Zeitpunkt im neuen Jahr nachholen.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Teilnahme, bleiben Sie gesund.

Live-Übertragung der Digital-Konferenz im Youtube-Kanal des Thüringer Umweltministeriums:
https://youtu.be/wLqZeJDaL-A

Das Programm am Freitag, den 11.12.2020

ZeitThema
9:15 - 9:20 UhrBegrüßung
Herr Jörg Kallenbach, Referatsleiter Nachhaltige Mobilität, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
9:20 - 9:35 UhrEinführung
Ministerin Anja Siegesmund, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
9:35 - 9:50 UhrKlimaschutz im Verkehr - Beschlüsse der Bundesregierung und Stand der Umsetzung
Herr Helge Pols, Referatsleiter Nachhaltigkeit, Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur
9:50 - 10:05 UhrDie Herausforderungen an die Ladeinfrastruktur für den Massenmarkt der Elektromobilität
Herr Johannes Pallasch, Leiter der Nationalen Leitstelle Ladeinfrastruktur der NOW
10:05 - 10:25 UhrVorstellung des Konzepts für die Wasserstoff-Modellregion Schwarzatal
Herr Prof. Dr. Wolfgang Rid, Fachhochschule Erfurt
10:25 - 10:45 UhrVorstellung des Konzepts für die Errichtung und Betreibung einer öffentlich zugänglichen Wasserstoff-Tankstelle im Güterverkehrszentrum Erfurt
Herr Dirk Schmidt, EurA-Innovation AG
10:45 - 11:00 UhrPause
11:00 - 11:20 UhrVorstellung der Ladeinfrastruktur-Strategie Thüringens 2030
Herr Prof. Dr. Uwe Plank-Wiedenbeck, Bauhaus Universität Weimar
11:20 - 11:40 UhrVorstellung der Studie Recycling-Potenziale von Antriebsbatterien in Thüringen
Frau Dr. Mareike Wolter, Fraunhofer, IKTS Hermsdorf
11:40 - 12:00 UhrErfahrungen mit Elektrobussen im ländlichem Raum
Herr Mario König, Vorsitzender des Verbandes Mitteldeutscher Omnibusunternehmen
12:00 - 12:20 UhrVorstellung der Studien für den Einsatz von Batterie-Bussen in Eisenberg und H2BZ-Bussen im Unstrut-Hainich-Kreis
Herr Prof. Dr. Jan Schubert, EBF-Innovation GmbH Dresden
12:20 - 13:00 UhrPodiumsdiskussion und Möglichkeit zu Rückfragen
Moderation: Peter Rüberg, TOP Thüringen

 

Nachhaltige Mobilität in Thüringen

Aktuelle Meldungen

Live-Stream im Youtube-Kanal des Umweltministeriums

Hier reinklicken und live dabei sein:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: