Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Biber (Castoridae)

Bereits seit dem Jahr 2007 gibt es nachweislich wieder Biber in Thüringen. Die ersten Tiere konnten damals an der Saale bei Porstendorf nachgewiesen werden. Seitdem hat sich das Vorkommen auf ca. 350 bis 400 Tiere erhöht.

Aktuell erarbeitet das Thüringer Umweltministerium auch einen Managementplan für den Biber. Die Managementpläne sollen dabei sowohl ein Bewusstsein für mögliche Konfliktbereiche schaffen, als auch unbürokratische und bürgernahe Wege zum Umgang mit den Arten aufzeigen. Hierbei steht in erster Linie die frühzeitige Konfliktprävention im Vordergrund, um so die durch den Wolf oder den Biber verursachte Schäden möglichst zu verhindern oder deutlich zu verringern. Wie bereits jetzt bei Wolf und Luchs, plant der Freistaat zukünftig auch für den Biber Aufwendungen für Präventionsmaßnahmen zu fördern sowie die Beseitigung von Schäden finanziell zu unterstützen.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: