Beirat für Klimaschutz und Klimafolgenanpassung

Der Beirat für Klimaschutz und Klimafolgenanpassung berät das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz bei der Umsetzung der Klimaschutzziele sowie der Ziele der Anpassung an die Folgen des Klimawandels und soll Vorschläge zur Weiterentwicklung der Ziele und Maßnahmen aufzeigen. Gesetzliche Grundlage ist § 14 des Thüringer Klimagesetzes.

Der Beirat setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener wissenschaftlicher Bereiche zusammen. Zudem ist ein Vertreter der Initiative Fridays for Future Thüringen Mitglied im Beirat. Der Beirat handelt unabhängig und überparteilich. Die Beiratsmitglieder werden für fünf Jahre benannt.

Mitglieder

  • Herr Univ.-Prof. Dr. Kai U. Totsche (Sprecher des Beirats), Friedrich-Schiller-Universität Jena, Leiter des Lehrstuhls für Hydrogeologie
  • Frau Prof. Dr. Barbara Praetorius (stellv. Sprecherin des Beirats), Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Herr Prof. Dr. Christian Bernhofer, Technische Universität Dresden, Direktor des Instituts für Hydrologie und Meteorologie
  • Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, Vizepräsident
  • Frau Prof. Dr. Daniela Jacob, Helmholtz-Zentrum Geesthacht, Direktorin des Climate Service Center Germany (GERICS)
  • Herr Prof. Dr. Hermann E. Ott, ClientEarth, Leiter des Deutschland-Büros
  • Herr Prof. Dr. Markus Reichstein, Direktor am Max-Planck-Institut für Biogeochemie Jena
  • Herr Prof. Dr. Manfred Stock, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Vorstandsbeauftragter Regionalstrategien
  • Prof. Dr.-Ing. Daniela Thrän, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH – UFZ, Leiterin Department Bioenergie
  • Prof. Dr.-Ing. Viktor Wesselak, Hochschule Nordhausen, Professur für Regenerative Energiesysteme
  • Dr. Astrid Matthey, Umweltbundesamt
  • Justus Heuer, Fridays for Future Thüringen

 

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: