Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen

  • Umweltstaatssekretär Olaf Möller: „Streuobstwiesen sind wichtiger Baustein im Insektenschutz“Artenschutz: Streuobstwiesen zum Insektenparadies machen | Umweltministerium fördert Großprojekt mit 520.000 Euro


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Der Förderverein Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Mitteldeutschland e. V. (AbL) erhält bis 2023 für sein Artenschutzprojekt „Streuobstwiesen - ein Paradies für Insekten“ 520.000 Euro. Die Mittel kommen aus dem 2021 neu eingerichteten „Sonderfonds Insektenschutz“ des Thüringer Umweltministeriums.   zur Detailseite

    Streuobstwiese mit blühendem Obstbaum
  • Siegesmund: „Kommunen wollen Klimaschutz in den Mittelpunkt rücken“Klima-Pavillon: 2022 und 2023 nach Erfurt und Altenburg


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Der Standortwettbewerb für die neuen Partnerstädte des Klima-Pavillons ist nach Sichtung aller Unterlagen und nach Vor-Ort-Besuchen entschieden: 2022 kommt der Pavillon nach Erfurt und 2023 nach Altenburg.   zur Detailseite

    Klima-Pavillon in Jena
  • Umweltstaatssekretär Olaf Möller: „Wichtiges Schutzprojekt für intakte Ökosysteme und gegen das Insektensterben“Insektenschutz: Umweltministerium fördert Großprojekt mit 1,5 Mio. Euro


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Die Naturforschende Gesellschaft Altenburg (NfGA) erhält aus dem 2021 neu eingerichteten „Sonderfonds Insektenschutz in Thüringen“ des Umweltministeriums 1.550.000 EUR. Damit soll das Überleben des gefährdeten Skabiosen-Scheckenfalters in Thüringen gesichert werden. Das Schutzprojekt läuft bis Ende 2023.   zur Detailseite

    Schmetterling auf Blüte
  • Gemeinsame Medieninformation mit der Stadt Gera„EMMA in the City“: Automatisierter Kleinbus in Geras Innenstadt gestartet | 160.000 EUR Förderung durch Thüringer Umweltministerium


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    EMMA – Elektrisch, Mobil, Markant, Automatisiert – steht für nachhaltige öffentliche Mobilität in Geras Stadtraum. Ab sofort wird der emissionsfreie und selbstfahrende Kleinbus den Nahverkehr auf einer festgelegten Route in der autofreien Altstadt ergänzen. Vom Kultur- und Kongresszentrum über die Rudolf-Diener-Straße sind außerdem Haltestellen in der Humboldtstraße/Sorge und in der Johannisstraße eingerichtet, die von montags bis samstags in den Nachmittagsstunden genutzt werden können.   zur Detailseite

  • Umweltstaatssekretär Möller: „Klimakrise und Trockenheit verlangen neue Strategien für sichere und gute Trinkwasser-Versorgung“Wasserversorgung: Millionen-Investition ins Trinkwassernetz im Thüringer Becken geht in Betrieb


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Seit heute strömt reines Wasser von den Höhen des Thüringer Waldes in einen weiteren Abschnitt des Trinkwassernetzes im Thüringer Becken. Dafür hat der gleichnamige Zweckverband in Sömmerda den Anschluss „Fernwasser-Ost“ in Betrieb genommen. 8.400 Einwohner*innen aus 10 Orten – darunter z.B. 4.800 Menschen in Kölleda – profitieren vom neuen Anschluss. Ihr Wasser wird wesentlich weicher als bisher.   zur Detailseite

    Offizielle beim Banddurchschneiden für das Einweihen eines neuen Leitungsabschnittes für Trinkwasser
  • Möller: „Vier starke Akzente für Einheimische und Gäste“Nachhaltige Regionalentwicklung: Umweltministerium fördert Projekte in Ershausen/Geismar (Eichsfeldkreis) mit 70.000 EUR


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Das Thüringer Umweltministerium fördert im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal aktuell dreizehn Projekte zur nachhaltigen Regionalentwicklung. Vier davon liegen in der Verwaltungsgemeinschaft Ershausen/Geismar.   zur Detailseite

    Umweltstaatssekretär Möller überreicht 70.000 EUR Fördermittel für regionale Projekte
  • Umweltstaatssekretär Möller: „Kommunen beim aktiven Anpassen an Folgen der Klimakrise unterstützen“Klimaanpassung: Informationsplattform für Thüringer Kommunen erweitert


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Der Thüringer Klimaleitfaden unter 'www.klimaleitfaden-thüringen.de' bietet neue Funktionen. Interessierte können sich jetzt auch über die Vorsorge gegen Starkregen und Trockenstress informieren. Von der Regenzisterne über Sturzflutkonzepte bis zur Baumleitplanung zeigen viele Beispiele, wie Klimaanpassung geht.   zur Detailseite

    Thüringer Klimaleitfaden: Abbild einer Internet-Seite zur Häufigkeit von Starkregen
  • Umweltstaatssekretär Olaf Möller: „Für Klimaschutz in Gemeinden und Landkreisen jetzt handeln“Klimaschutz: Sonderprogramm über 11,5 Mio. EUR für Thüringer Kommunen


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Das Thüringer Umweltministerium hat ein Sonderprogramm über 11,5 Mio. EUR für Klimaschutz in Thüringer Kommunen aufgelegt.   zur Detailseite

  • Umweltstaatssekretär Möller: „Ausbau der kommunalen Abwasserentsorgung weiter unterstützen“Wasserschutz: Der Anschlussgrad für Thüringer Abwässer steigt – neuer Lagebericht liegt vor


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Der Anschlussgrad für Thüringer Abwässer steigt. Derzeit werden ca. 83 % der Abwässer in kommunalen Kläranlagen behandelt, das sind 3 % mehr als noch vor zwei Jahren.   zur Detailseite

  • „Natura-2000-Manager“ soll Lücke in Naturschutzausbildung schließenNatura 2000: Verbände starten bundesweiten E-Learning-Lehrgang


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Erfurt. Heute ist an der Fachhochschule Erfurt der neue E-Learning-Lehrgang „Natura-2000-Manager“ offiziell gestartet worden.   zur Detailseite

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: