Publikationsverzeichnis Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Die Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie 2018

Eine zukunftsfähige und nachhaltige Entwicklung können wir nur voranbringen, wenn wir in unserem täglichen Handeln die Folgen bedenken, für das soziale Miteinander, für eine stabile Wirtschaft und insbesondere für die Umwelt. Denn die Belastbarkeitsgrenzen des Planeten sind bereits überschritten.

Die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung können wir nur gemeinsam schaffen.

Datum: 08/2018
Art: Broschüre


Bildung für nachhaltige Entwicklung in Thüringen - Impulspapier

Mit den folgenden Projekten greifen das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz und seine Partner den Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung auf. Wichtig sind dabei Schnittstellen zu anderen Bereichen des NAP wie der schulischen und kommunalen Bildung im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes der Agenda 2030.

Datum: 09/2018
Art: Broschüre


Indikatorenbericht - Nachhaltigkeit in Thüringen

Die Thüringer Landesregierung hat im Jahr 2011 erstmals eine Strategie zur Nachhaltigen Entwicklung vorgelegt. Die Ziele zur Umsetzung einer Nachhaltigen Entwicklung wurden qualitativ beschrieben. Um feststellen zu können, inwieweit die strategische Ausrichtung der Landesregierung erfolgreich sein wird, wurden im Jahr 2011 Indikatoren und quantifizierte Ziele gemeinsam mit dem Beirat zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen erarbeitet.

Datum: 06/2017
Art: Broschüre


Die Rückkehr des Wolfes nach Thüringen

Wo gibt es Wölfe in Thüringen?

In Thüringen wurde im Jahr 2014 zufällig eine Wölfin fotografiert (Titelbild). Das standorttreue Tier wurde danach immer wieder auf und um den Bundeswehrübungsplatz Ohrdruf beobachtet. Thüringen bietet in einigen Regionen eine gute Lebensraumstruktur für den Wolf. Es ist deshalb auch an anderen Orten mit weiteren Wölfen in Thüringen zu rechnen.

Datum: 09/2016
Art: Faltblatt


Managementplan für den Wolf in Thüringen

Der Wolf ist zurück in Thüringen. Dieses Tier kannten die meisten Menschen bisher nur noch als Sagengestalt aus Märchen und Geschichten. Im Jahr 2014 wurde bei Ohrdruf erstmals wieder eine Wölfin beobachtet. Fotoaufnahmen und Monitoring der Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz in Zusammenarbeit mit dem Bundesforstbetrieb Thüringen-Erzgebirge und dem Naturschutzbund Deutschland zeigen, dass es sich um ein Tier handelt, das hier ansässig wurde.

Datum: 12/2015
Art: Broschüre


Klima Invest

Richtlinie des Landes Thüringen zur Förderung von Klimaschutz- und Klimafolgenanpassungsmaßnahmen in Kommunen

Die Antwort auf die globale Klimakrise ist Klimaschutz und Klimaanpassung. Thüringen geht hier mit gutem Beispiel voran.

Datum: 07/2019
Art: Faltblatt


E-Mobil Invest

Richtlinie des Landes Thüringen zur Förderung von Elektromobilität in kommunalen Unternehmen

Seit 1990 ist die Luftverschmutzung durch den Verkehr stetig angestiegen, anders als im Energie- und Industriebereich. Wir brauchen deshalb möglichst schadstofffreie Antriebe. Wir brauchen konsequentes Umsteuern auf Elektromobilität – für das Klima und die Gesundheit der Menschen.

Datum: 05/2018
Art: Faltblatt


Ein Netzwerk für mehr Natur

Natura 2000-Stationen in Thüringen

Unser Land ist einer der artenreichsten Naturraume Deutschlands. Diesen Reichtum gilt es zu bewahren und zu entwickeln. Die Europaische Union hat zum Schutz seltener Tier- und Pflanzenarten und ihrer Lebensraume ein zusammenhangendes Netz von Schutzgebieten geschaffen – die Natura 2000-Gebiete.

Datum: 04/2017
Art: Faltblatt


Naturschätze schützen – Vielfalt erhalten

Förderprogramm zur „Entwicklung von Natur und Landschaft“ (ENL)

Thüringen ist eines der artenreichsten Bundesländer Deutschlands. Diesen einmaligen Naturschatz wollen wir für künftige Generationen bewahren. Ob der Erhalt von Lebensräumen für Laubfrosch und Wildkatze oder dem Schutz seltener Orchideen.

Datum: 03/2017
Art: Faltblatt


Mit der Sonne gewinnen

Förderprogramm „Solar Invest“ für den Ausbau der Photovoltaik, Energiespeichersystemen und Unterstützung von Mieterstrommodellen

Die Sonne stellt keine Rechnung. Das Förderprogramm „Solar Invest“ unterstützt Sie dabei, mit der Kraft der Sonne zum Energie-Gewinner zu werden.

Durch sogenannte Mieterstrommodelle können erstmals auch Thüringens Mieter/-innen von der Energiewende profitieren.

Datum: 03/2017
Art: Faltblatt

Warenkorb

0 Artikel im Warenkorb.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: