Publikationsverzeichnis Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Steppengebiete des Thüringer Beckens – Inseln der Vielfalt

Mit Wanderkarten zur Steppenflora für Exkursionen und Fahrradausflüge

Die Begriffe „Steppen“ oder „Steppenrasen“ werden meist mit Grasländern in Osteuropa und Asien in Verbindung gebracht, die von Federgras-Beständen dominiert sind. Dass diese auch vor der eigenen Haustür zu finden sein sollen, löst oft Erstaunen aus. Tatsächlich gibt es solche Steppen „en miniature“ in den trockenwarmen Gebieten Deutschlands. 19 dieser Gebiete werden in der vorliegenden Broschüre genauer beschrieben.

Datum: 05/2017
Art: Broschüre


Weidewonne – regional und naturverbunden Lammgenuss und Landschaftspflege

Unter dem Siegel „Weidewonne – Thüringer Becken“ arbeiten Schäfer, Fleischereien und Gaststäten Hand in Hand, um Ihnen frisches Lammfleisch von hoher Qualitä und ausgezeichnetem Geschmack aus der Region anbieten zu können.

Unser Heft steckt voller leckerer Rezeptideen, die uns von Hobbyköchen aus der Region zur Verfügung gestellt wurden. Von einfach bis anspruchsvoll – probieren Sie aus, wie vielfältig sich Lammfleisch verwenden lässt.

Datum: 05/2018
Art: Broschüre/Rezeptheft


Umweltwirtschaft in Thüringen

Leitmärkte, Zahlen und Fakten

Schwarze Zahlen schreiben mit grünen Ideen – die Studie „Umweltwirtschaft in Thüringen“ zeigt, wie das hier funktioniert. Es freut mich, dass Umweltschutz die wirtschaftliche Entwicklung und Innovationen im Land antreibt und Statistiken diesen Trend belegen.

Datum: 04/2019
Art: Broschüre


Umwelterklärung 2018

Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Die Umwelterklärung 2018 schließt den ersten dreijährigen Validierungszeitraum für das europäische Umweltmanagementsystem EMAS im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) ab. Erneut hat uns ein externer Gutachter bestätigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg zur Verbesserung der Umweltauswirkungen unseres Ministeriums befinden. Dieses Ergebnis wurde im Wesentlichen erzielt, weil EMAS von den Mitarbeiter*innen mitgetragen wird. Das gehört zu unserem Selbstverständnis.

Datum: 10/2018
Art: Broschüre


Boden gut machen

Praxistipps für Bodenschutz und mehr Natur im Freizeitgarten

Gartenarbeit ist vieles. Mal erholsam, mal kraftzehrend, mal schön, mal lästig - und immer bereichernd. Nicht nur für einen selbst, sondern bestenfalls auch für die Umwelt, die biologische Vielfalt und ganz speziell für den Schutz der lebensnotwendigen Ressource Boden.

Datum: 05/2018
Art: Broschüre


Der Gartenboden (Hortisol)

Ein vom Menschen geschaffenes Kleinod für die Natur

Der Gartenboden oder Hortisol (lateinisch hortus = Garten; solum = Boden) ist ein Bodentyp, der sich durch eine lange gärtnerische Bewirtschaftung aus einem anderen oft nicht mehr erkennbaren Bodentyp entwickelt hat. Er ist zugleich fruchtbare Grundlage für den Anbau von Nahrungsmitteln und Folge gärtnerischer Nutzung. Das Bild zeigt einen typischen Hortisol in einem Bauerngarten.

Datum: 02/2017
Art: Broschüre


Urban Gardening

Neues Grün für die Stadt

Urban Gardening ist der Sammelbegriff für die kleinräumige gärtnerische Nutzung von Stadtbrachen und Grünflächen. Die Wurzeln dieser Bewegung liegen in den Metropolen Nordamerikas. Die ersten Projekte entstanden bereits in den 1970er Jahren, unter anderem die New Yorker Gemeinschaftsgärten.

Datum: 08/2016
Art: Faltblatt


Fakten zur Klimaveränderung in Thüringen

Die Klimaveränderungen sind Realität, global und regional. Sie machen vor Ländergrenzen nicht Halt. Die Auswirkungen spüren wir seit längerem auch in Thüringen. Daraus lässt sich nur eine Schlussfolgerung ableiten: Wir müssen gegensteuern. Mit verbindlichen Klimaschutzzielen, Maßnahmen zur Klimaanpassung und einem Klimafolgenmonitoring, das Ursache-Wirkungs-Bezüge deutlich macht.

Datum: 11/2017
Art: Broschüre


Klimawandelfolgen in Thüringen

Der Klimawandel mit seinen komplexen Auswirkungen ist Realität. Er gehört zu den größten globalen Bedrohungen im 21. Jahrhundert und verursacht Unwetter und Hunger, nimmt Arten ihre Lebensräume, lässt den Meeresspiegel ansteigen. Die Folge sind politisch, ökonomische und soziale Konflikte weltweit.

Deshalb erfordert Klimaanpassung heute Weichenstellungen und Entscheidungen mit Wirkungen über lange Zeithorizonte. Wir haben mit dem ersten Bericht zum Klima-folgenmonitoring für Thüringen die Voraussetzungen für eine zielgerichtete Planung, Entwicklung und Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen geschaffen. Erkennbar wird, dass damit in vielen Bereichen nicht nur Risiken, sondern auch Chancen verbunden sind.

Datum: 05/2017
Art: Broschüre


Klimaretter-Sparbuch Thüringen

Klima retten leicht gemacht!

Liebe Leserinnen und Leser,

der Klimawandel ist zweifelsohne eine globale Herausforderung. Oft fällt es uns im Alltag schwer, die fortschreitende Veränderung unseres Klimas wahrzunehmen. Und doch macht die Erderwärmung auch vor Thüringens Landesgrenzen nicht halt.

Datum: 07/2017
Art: Broschüre
Autor: Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Haus: Klima

Warenkorb

0 Artikel im Warenkorb.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: