Nachrichten-Archiv


  • 19104

    Siegesmund: "Starkes Engagement macht Mut für die Zukunft"Thüringer Umweltpreis 2019 verliehen

    Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat heute im Klimapavillon in Jena den Thüringer Umweltpreis 2019 verliehen. 50 Bewerberinnen und Bewerber von Unternehmen, Vereinen und Verbänden, Schulen, Kirchgemeinden, Kommunen sowie Einzelpersonen hatten Projekte eingereicht.   mehr

    Thüringer Umweltpreis 2019: Festakt im Klima-Pavillon

  • 19103

    Siegesmund: “Viele Menschen beteiligen sich an Mieterstromprojekten, sind Mitglied einer Bürgerenergiegenossenschaft, nutzen Geo- oder Solarthermie – ihre Erfolgsgeschichten wollen wir erzählen und zum Nachahmen anregen.“Thüringer „Energie-Gewinner“ gehen in die dritte Runde – Bilder-Serie mit Serviceangeboten startet heute

    Seit heute werben wieder Thüringer Gesichter für den Ausbau der erneuerbaren Energien und für mehr Energieeffizienz. Die in ganz Thüringen sichtbare Plakat-Serie zeigt anhand praktischer Beispiele, wie jede und jeder zum Energiegewinner werden kann.   mehr

    Energiegewinner: Die Volleyballfrauen des VV 70 Meiningen

  • 19102

    Stärkung der Photovoltaik im ländlichen Raum und in den Städten

    „Mit unserem Förderprogramm ‚Solar Invest‘ haben wir in Thüringen schon viel auf den Weg gebracht. Seit dem Start des Programms wurden 744 Solarprojekte mit einem Antragsvolumen von 6,3 Mio. EUR bewilligt. Damit sich das enorme Potential der Sonnenenergie aber noch besser entfalten kann, braucht es eine bessere Unterstützung des Bundes."   mehr

    Mieterstromanlage auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses in Erfurt

  • 19101

    Siegesmund: „Indikatoren machen nachhaltige Entwicklung Thüringens messbar“Nachhaltigkeit: 33 Kriterien für mehr nachhaltige Entwicklung in Thüringen

    Die Landesregierung will die Nachhaltige Entwicklung Thüringens besser messbar machen. Dafür steht jetzt eine erweiterte Liste von Indikatoren zur Verfügung.   mehr

    Nachhaltigkeit

  • 19100

    Gemeinsame MedieninformationUmsetzungsdefizit der Nitratrichtlinie endlich beenden – Düngerecht zukunftsfest novellieren

    Erst unter dem massiven Druck, der durch die Einleitung des Zweitverfahrens gegen Deutschland wegen Nicht-Umsetzung der EU-Nitratrichtlinie entstanden ist, hat die Bundesregierung den Ländern Eckpunkte vorgelegt, die die geplanten Änderungen im Düngerecht skizzieren. Ob diese ausreichen, um das Umsetzungsdefizit zu beheben, ist unklar.   mehr

    Gülle wird auf einem Feld ausgebracht.

  • 19099
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Siegesmund: „So entdecken Schülerinnen und Schüler Artenvielfalt und holen mehr Natur in ihre Stadt“Pünktlich zum Schulstart: Erster grüner Schulhof von Umweltministerin Anja Siegesmund und der Deutschen Umwelthilfe eingeweiht

    Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) haben am Dienstag den ersten grünen Schulhof Thüringens am Staatlichen Gymnasium „Johann Heinrich Pestalozzi" in Stadtroda eingeweiht.   mehr

    Einweihung mit Banddurchschnitt durch Ministerin und Staatssekretär

  • 19098

    Siegesmund kritisiert Vorstoß zum vorzeitigen Aus: „Wir setzen uns für eine saubere Werra ein“Weserministerkonferenz: Thüringen weiter für Option Werra-Bypass

    Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat die heutige Teilnahme Thüringens an der Weserministerkonferenz abgesagt. Siegesmund begründet dies mit dem unnötigen und vorschnellen Aus für den sogenannten Werra-Bypass, den das Gremium der Werra-Weser-Anrainerländer heute beschließen will. Mit diesem Vorstoß würde das Vertrauen in die Flussgebietsgemeinschaft beschädigt, so Siegesmund.   mehr

    Monte Kali: Abraumhalde im Kalirevier an der Werra

  • 19097

    Umweltministerin Siegesmund: „Die Betriebe wissen, dass sie sich auf uns verlassen können, bei Prävention und Entschädigung“Förderrichtlinie Wolf/Luchs: Jetzt von der EU notifiziert

    Die neue Förderrichtlinie Wolf/Luchs ist von der EU genehmigt worden. Damit ist der Weg frei für eine bessere Unterstützung der Schäferinnen und Schäfer.   mehr

    Schafherde mit Schäfer auf einer Weide.

  • 19096

    Siegesmund: „So schützen wir zusammen mit Landwirten und Kommunen unsere Gewässer“Gewässerrandstreifen: Neue Broschüre klärt über die Umsetzung auf

    Mit dem neuen Thüringer Wassergesetz werden Bäche, Flüsse und Seen durch die Einführung von Gewässerrandstreifen besser vor Dünger und Pestiziden geschützt. Die Regelungen zum Randstreifen gelten ab dem 1. Januar 2020. Eine neue Broschüre soll Landwirtinnen und Landwirte, Behörden und interessierte Bürgerinnen und Bürger vorab informieren.   mehr

    Der Fluss "Weiße Elster" in Gera mit grünem Uferstreifen

  • 19095

    Siegesmund: „Alle haben einen Anspruch auf sauberes und ausreichendes Trinkwasser“Brunnendörfer: Anschluss weiterer Haushalte in Ostthüringen ans Fernwassernetz

    Im Altenburger Land (Lumpzig, Ortsteil Hartha) hat Umweltministerin Siegesmund heute Vertreterinnen und Vertreter der sogenannten Brunnendörfer getroffen und einen neuen Hochbehälter des Zweckverbandes Altenburger Land (ZAL) eingeweiht.   mehr

    Blick in einen Hochbehälter für Trinkwasser

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: