Umweltstaatssekretär Olaf Möller übergibt Eichendorff-Plakette des Bundespräsidenten an Thüringer Rhönclubs

21.10.2020 · 14:00 Uhr · Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, Raum B208, Beethovenstr. 3, 99096 Erfurt

Umweltstaatssekretär Olaf Möller überreicht am Mittwoch im Namen des Bundespräsidenten die Eichendorff-Plakette an die Thüringer Rhönclubs von Bad Salzungen und Schmalkalden. Damit wird das herausragende Engagement für Pflege und Förderung des Wanderns, des Heimatgedankens und des Umweltbewusstseins gewürdigt. Die Auszeichnung wird vom Bundespräsidenten an Wander- oder Gebirgsvereine verliehen, die mindestens seit 100 Jahren bestehen.

Beide Thüringer Wandervereine zeichnen sich durch ihre außergewöhnlichen Aktivitäten in der Vereinsarbeit und persönliches Engagement ihrer Mitglieder und Wanderfreunde aus. Der Rhönclub Bad Salzungen e.V. existiert seit 2. Juli 1920, der Rhönclub Schmalkalden e.V. seit 27. November 1920. Beide gehören zu den aktivsten Vereinen ihrer Region und kümmern sich ehrenamtlich um die Pflege von Wanderwegen, Aufräumaktionen im Wald, das Organisieren von Themenwanderungen u.v.m.

Die Eichendorff-Plakette ist die höchste staatliche Auszeichnung für Gebirgs- und Wandervereine in der Bundesrepublik Deutschland. Sie ist benannt nach Joseph Karl Benedikt von Eichendorff (1788 - 1857), Lyriker und Schriftsteller der deutschen Romantik. Die Plakette wurde bisher deutschlandweit an 241 Vereine vergeben.

veröffentlicht von: Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: