Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Wo sich Haselmaus und Ziegenmelker „Gute Nacht“ sagen: Expedition in 43 Thüringer Schutzgebiete

16074

Am 10. und 11. Juni 2016 laden die Stiftung Naturschutz Thüringen und der Naturschutzbund Deutschland (NABU) zum fünften „Langen Tag der Natur“. Unter dem Motto „28 Stunden Natur pur“ können Naturfreunde in 43 Thüringer Schutzgebieten auf Entdeckungsreise gehen.

„Ungeahnte Naturschätze warten darauf, aufgespürt zu werden. Da gibt es viel zu sehen, zu hören, zu riechen und zu schmecken“, lädt Umweltministerin Anja Siegesmund zum Mitmachen ein. „Nur wenn wir unsere Natur wertschätzen, können wir dauerhaft für Umwelt- und Artenschutz sensibilisieren und eine lebenswerte Umwelt erhalten“, so die Ministerin weiter.

Mehr als 1.000 ehrenamtliche Helfer haben ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Im Biosphärenreservat Rhön können Naturliebhaber entlang des "Hexenpfades" die Vielfalt der Rhöner Natur erkunden. In Ostthüringen macht ein Trappercamp fit für das Überleben in der Wildnis. Wer schon immer wissen wollte, wie man auf kleinstem Raum gärtnert, der kann sich bei der Veranstaltung „Gärtner ohne Garten“ in Erfurt anmelden. Für Musikfreunde inszenieren Vereine der Gemeinde Harztor ein Musical in den Mauerresten der alten Ilburg.

Umweltstaatssekretär Olaf Möller wird am Samstag zur Exkursion im Naturschutzgebiet „Spitzenberg – Schießplatz Rothenstein – Borntal“ aufbrechen. Das 540 Hektar große Gebiet im nördlichen Saale-Holzland-Kreis ist Kern des Naturschutzgroßprojekts „Orchideenregion Jena – Muschelkalkhänge im Mittleren Saaletal“ und beeindruckt durch eine einzigartige Artenvielfalt in Flora und Fauna. Seltene Orchideen wie Brandknabenkraut oder Frauenschuh finden auf den warmen Magerrasenflächen ideale Wachstumsbedingungen. Mit 15 nachgewiesenen Orchideenarten ist das Naturschutzgebiet bundesweit einmalig.

Alle Veranstaltungen zum Anfassen, Erleben, Beobachten und Genießen der Thüringer Natur sind in einer Online-Datenbank unter www.Langer-Tag-der-Natur.de zusammengefasst. Weitere Informationen erteilt der NABU Thüringen, Leutra 15, 07751 Jena, Telefonnummer: 03641/605704, E-Mail: Naturtag@NABU-Thueringen.de.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: