Siegesmund: „Es ist enorm, was sich Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz einfallen lassen.“ Thüringer Jugendpreis Nachhaltigkeit 2020


Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Nach einem digitalen Finale wurde heute Abend der Thüringer Jugendpreis Nachhaltigkeit 2020 verliehen. Der 1. Platz mit 1.000 Euro ging an das Projekt „Wildwuchs Garten“ aus Gotha. Den 2. Platz mit 600 Euro gewann das Projekt „Grüne Oase Weimar West“ und Platz 3 und 400 Euro gehen an „Gieß Deinen Stammbaum“ aus Weimar.

Solarbetriebene Fahrzeuge - von SchülerInnen gebaut

Zusätzlich ging der Nachhaltigkeitspreis 1.000 Euro in der Kategorie Schulklassen an die Gemeinschaftsschule am Roten Berg aus Erfurt mit dem Projekt „Gesamtprojekt Klimaschutz und Nachhaltigkeit – regenerative Energien und Demokratie praktisch gelebt und erlebt“.

Umweltministerin Anja Siegesmund begrüßte als Schirmherrin des Preises: „Vom begrünten Schulhof bis zum selbst gebauten Solarhaus: Es ist enorm, was sich Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz einfallen lassen. Die vielen cleveren Ideen sind für uns alle Ansporn. Wir können und wir müssen mehr tun, um unsere Lebensgrundlagen zu schützen. Die Kinder und Jugendlichen machen sich Gedanken und sind aktiv. Unser Klima ist Ihr Antrieb.“

„Das sind auch in diesem Jahr ehr vielfältige und kreative Ideen von Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 25 Jahren“, erläutert Katja Imhof, Beirätin und Jugendbeauftragte des Nachhaltigkeitsbeirates. Beirätin und Sprecherin des Nachhaltigkeitsbeirates Jana Liebe ergänzt: „Besonders hat uns gefreut, dass trotz der Pandemie insgesamt so viele tolle Bewerbungen eingegangen sind. Es war eine schwierige und auch sehr knappe Entscheidung“

Einen Anerkennungspreis und jeweils 300 Euro erhielt die Ausbildungsklasse von VibaSweets für ein Bienenprojekt, die Regelschule „Auf der schönen Aussicht“ aus Stadtroda und das Gymnasium Leuchtenburg aus Kahla für ihre Schulgärten. Insgesamt wurden am Mittwoch acht Einzelprojekte und vier Schulklassenprojekte präsentiert: vom selbstgebauten Elektrofahrzeug über die Nutzung von Holz als nachhaltigem Baustoff über ein Solarhäuschen zum Handyladen, Müll-Trenn-Aktionen, Hochbeetbau, Betreuung eines verwilderten Gartens bis zu Baumpflanz- und Baumgießaktionen mit Bepflanzung der Baumscheiben. In den Schulprojekten wird ein Schulgarten nachhaltig bewirtschaftet, ein Schulhof soll ‚grüner‘ umgestaltet werden, Azubis engagieren sich für den Erhalt der Artenvielfalt von Bienen und in einer Schule gibt es gleich mehrere AG´s, die sich klassenübergreifend mit Energie aus Sonne und Wind beschäftigen.

Weitere Informationen zum Jugendpreis und allen Finalisten und ihren Projekten erhalten Sie unter: www.MachDeineZukunft.de

Hintergrund

Der Thüringer Jugendpreis Nachhaltigkeit des Nachhaltigkeitsbeirats wurde bereits zum dritten Mal verliehen. Bewerben konnten sich Einzelpersonen, Gruppierungen oder Schulklassen im Alter zwischen 13 und 25 Jahren. Die eingereichten Projekte musstenden Aspekt der Nachhaltigkeit im Rahmen des Themas behandeln und für andere nachahmbar sein. Jedes Jahr wird ein neuer Themenschwerpunkt gesetzt. 2020 stand dieser unter „Unser Klima – Dein Antrieb“.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: