Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Siegesmund: Nachhaltiges Handeln führt zu mehr Lebensqualität Land fördert Nachhaltigkeitszentrum Thüringen mit 350.000 Euro

16033

Das Thüringer Umweltministerium unterstützt das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen im Jahr 2016 mit insgesamt 350.000 Euro. Ein entsprechender Förderbescheid wurde heute an den Verein „Zukunftsfähiges Thüringen“ als Träger des Nachhaltigkeitszentrums Thüringen in Arnstadt übergeben.

„Die Arbeit des Nachhaltigkeitszentrums läuft thüringenweit und ist breit gefächert. Vom Ökostammtisch über Umweltbildung, Repair-Cafes bis zu interkulturellen Veranstaltungen – nachhaltiges Handeln wirkt in alle Lebensbereiche“, sagte Umweltministerin Anja Siegesmund heute in Erfurt. „Nachhaltigkeit bedeutet, der Umwelt so wenig wie möglich Ressourcen zu entnehmen und damit die Welt auch für die kommenden Generationen lebenswert zu halten. Man verliert dadurch keine Lebensqualität, sondern gewinnt sie im Gegenteil langfristig“, so die Ministerin.

 

Hintergrund:

Das landesweite Nachhaltigkeitszentrum Thüringen besteht seit 2011. Es berät und betreut die Kommunen, Verbände, Nichtregierungsorganisationen und die Bürger in allen Bereichen der Nachhaltigkeit. Das Zentrum veranstaltet außerdem Seminare und Konferenzen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Klima, nachhaltiger Bildung und Mobilität. Darüber hinaus vermittelt das Zentrum Inhalte und Methoden der Bildung für nachhaltige Entwicklung Es ist die Nachfolgeeinrichtung der regionalen Agenda 21-Koordinierungsstellen bzw. der regionalen Nachhaltigkeitszentren.

 

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: