Anja Siegesmund: „Gemeinden und Landkreise in Thüringen fit machen für mehr Klimaschutz“ Klimaschutz in Kommunen: Förderung durch „Klima Invest“ verdreifacht


Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Das Thüringer Umweltministerium erhöht zum Jahresbeginn 2021 seine Förderung für Klimaschutz und Klimaanpassung in Thüringens Kommunen. Zudem wächst der Empfängerkreis um soziale und gemeinnützige Einrichtungen, Kirchen und kommunale Unternehmen.

Lampentausch in Jena: Arbeiter montieren LED-Leuchten in eine Straßenbeleuchtung

Der Fördertopf wächst im neuen Jahr auf insgesamt 24 Mio. EUR, so dass im Vergleich zu 2020 die dreifache Summe für Klima-Maßnahmen vor Ort bereitsteht. 

Dazu erklärt Umweltministerin Anja Siegesmund: „Wir schieben damit wichtige Zukunftsinvestitionen in den Kommunen an - von der insektenfreundlichen LED-Straßenbeleuchtung bis zu mehr Grün und Wasser an Hitzeschwerpunkten in eng bebauten Städten. Wir machen Gemeinden und Landkreise fit für mehr Klimaschutz. Wir schützen so mit klugen Investitionen unsere Lebensgrundlagen und passen uns bereits stattfindenden Klimaveränderungen an. Die nächsten Jahre sind entscheidend für den Erfolg gegen die Klimakrise, dabei brauchen wir Klimaschutz auf allen Ebenen.“

Zu den weiteren möglichen Maßnahmen für die Kommunen durch Klima Invest zählen:

- Einstiegspakete und Konzepte für Klimaschutz und Klimaanpassung

- energetisches Modernisieren und Anpassungsmaßnahmen an kommunalen Gebäuden wie Verwaltungen, Turnhallen, Schulen, Kitas oder Schwimmhallen

- Effizienzmaßnahmen bei Abwasser- oder Kläranlagen

- Personal für Klimaschutz, Klimaanpassung und Energiemanagement

Das Umweltministerium reagiert mit der erhöhten Förderung auf die unsichere Haushaltslage vieler Thüringer Kommunen. So ist für Kommunen in der Haushaltssicherung in Kombination mit der Bundesförderung eine Förderquote von bis zu 100 % möglich. Die unterschiedlichen Maßnahmen tragen bei zur klimagerechten Entwicklung und zur nötigen Anpassung an den Klimawandel vor Ort. Mehr

Infos: https://umwelt.thueringen.de/klima-invest

 

Hintergrund

Klima Invest schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich Gemeinden, Städte und Landkreise in Klimaschutz und Klimaanpassung engagieren und wichtige Zukunftsthemen vor Ort selbst gestalten können. Ziel der Richtlinie ist es, Treibhausgasemissionen in Thüringen zu reduzieren und Energie einzusparen. Zudem wird die Anpassung an die unvermeidbaren Folgen des Klimawandels vorangetrieben. Gefördert werden z.B. gebäudetechnische Investitionen im Bereich kommunaler Liegenschaften zur Treibhausgasminderung und Energieeinsparung, moderne insektenfreundliche und sparsame Straßenbeleuchtung, u.v.m. Zur Anpassung an den Klimawandel werden ebenso Investitionen an Gebäuden und Liegenschaften gefördert, u.a. Sonnenschutz oder Begrünung um Überhitzungen vorzubeugen. Zusätzlich werden entsprechende konzeptionelle Vorarbeiten und das Personal für Klimaschutz und Klimaanpassung gefördert.

 

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: