Siegesmund: „Wir suchen gute Ideen für Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei Lebensmitteln“ Jugendpreis Nachhaltigkeit 2021: Bewerbungen ab jetzt bis Anfang November


Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Unter dem Motto „Was isst Du? – Das steckt in unserer Ernährung“ ruft der Thüringer Nachhaltigkeitsbeirat bereits zum fünften Mal Jugendliche zwischen 13 und 25 Jahren auf, Projekte für die „MachDeineZukunft Challenge“ einzureichen. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro.

Plakat zum Wettbewerb mit dem Motto: "Was isst Du?"

Als Schirmherrin des Wettbewerbs erklärt Umweltministerin Anja Siegesmund: „Gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen wächst das Bewusstsein für gesunde Ernährung, Umwelt- und Klimaschutz auch bei Lebensmitteln. Sie kritisieren Lebensmittelverschwendung und fragen nach regionalen Produkten. Mit dem Jugendpreis Nachhaltigkeit geben wir jungen Menschen, die sich dafür einsetzen und etwas verändern wollen, eine Bühne. Wir freuen uns auf viele spannende Bewerbungen.“

Katja Imhof, Beirätin des Nachhaltigkeitsbeirates und Hauptverantwortliche für den Jungendpreis erklärt: „2021 thematisiert der Wettbewerb das Motto „Was isst Du? – Das steckt in unserer Ernährung“. Mit der Auszeichnung von Nachhaltigkeitsprojekten wollen wir möglichst viele junge Menschen für das Thema sensibilisieren und zum Mitmachen anregen. Gesucht werden innovative Ideen rund um das große Thema Ernährung. Wir freuen uns auf kreative Projekte, die uns begeistern, andere zur Nachahmung motivieren und vor allem zum Nachdenken anregen!“

Bis zum 9. November 2021 können Projekte eingereicht werden – sowohl durch einzelne Jugendliche als auch Gruppen oder Schulklassen.

Dazu können z.B. Ideen für die Verwertung von vermeintlichen Lebensmittelresten, für eine klimaschonende und nachhaltige Schulspeisung oder Projekte für die verstärkte Nutzung regionaler Produkte, etwa von alten Streuobstwiesen, gehören. Die Bewerbungen können auf der Webseite der „MachDeineZukunft Challenge“ eingereicht werden. Die besten Projekte werden von der Jury ausgewählt und in einer Abschlussveranstaltung am 6.12.2021 öffentlich ausgezeichnet.

Weitere Informationen unter http://www.machdeinezukunft.de/

Hintergrund

Der Thüringer Nachhaltigkeitsbeirat wurde in seiner 4. Berufungsperiode 2020 bis 2026 gemeinsam durch den Thüringer Ministerpräsidenten und die Thüringer Umweltministerin berufen und berät die Thüringer Landesregierung. Die 14 Beirätinnen und Beiräte erarbeiten für die Landesregierung Empfehlungen zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen, bringen ihre Expertise in die Weiterentwicklung der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie sowie bei deren Monitoring ein und initiieren ergänzend Projekte, um den Gedanken der Nachhaltigkeit wirksam in der Gesellschaft zu verankern. Dafür ist der Beirat im intensiven Austausch mit staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: