Siegesmund: Wir wollen zeigen, wie schön und artenreich Thüringen sein kann Auf der Suche nach Thüringens schönsten Naturfotos: Fotowettbewerb „Unsere Natur im Fokus“


Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Für den Jahreskalender 2021 des Umweltministeriums ruft Ministerin Siegesmund zum Fotowettbewerb „Unsere Natur im Fokus“ auf. Bis Ende August sind alle Thüringerinnen und Thüringer eingeladen, ihre Lieblingseindrücke der artenreichen Natur ihrer Region oder Urlaubziele im Land in eindrucksvollen Fotos festzuhalten.

Sommerlandschaft
Thueringen, Grabfeld. Bischofsau bei Adelhausen
Schafe auf Weide
Sonnenuntergang
Auenmoorgebiet mit Schnee

„Thüringens Natur ist einzigartig: bewaldete Höhenzüge, offene Hügelländer und Gipskarstlandschaften, Urwälder, Orchideenwiesen und tausende Kilometer Flüsse. Mit dem Fotowettbewerb sollen uns die Thüringerinnen und Thüringer zeigen, wie vielfältig die Natur vor ihrer Haustür ist“, so Umweltministerin Siegesmund.

Die Bilder können per Mail an fotowettbewerb@tmuen.thueringen.de übersandt werden. Pro Einsender/in nur ein Bild und Einsendeschluss ist der 31. August 2020. Die technischen Voraussetzungen des Bildes und die Freigabe für die Nutzung werden auf der Homepage des Umweltministeriums erklärt: https://umwelt.thueringen.de/unsere-natur-im-fokus

Thüringens einzigartige Natur wartet geradezu darauf entdeckt zu werden: Es ist eines der artenreichsten Bundesländer Deutschlands: Etwa 55.000 Tier- und Pflanzenarten kommen in Thüringen vor. Manche Arten wie die Rhön-Quellschnecke gibt es nur hier. Fünf Naturparke, zwei UNESCO-Biosphärenreservate und ein Nationalpark locken zu allen Jahreszeiten zum Entdecken und Erleben in die Natur. Zusätzlich spannt sich ein Netz aus zwölf Natura 2000-Sationen über Thüringen und hilft dabei, eine vielfältige und artenreiche Kulturlandschaft zu erhalten. Mit dem Fotowettbewerb „Meine Natur in Bildern“ soll die heimischen Natur aus dem Blickwinkel der Thüringerinnen und Thüringer abgebildet werden. Die Fotos können in den unterschiedlichsten Naturräumen und zu jeder Jahreszeit entstanden sein.

 

 

 

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: