Medieninformationen


  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Möller: „Alleen werden immer kostbarer. Sie prägen seit Jahrhunderten die Landschaft“Tag der Allee – Einzigartigen Bestand schützen

    Am morgigen 20. Oktober ist bundesweit „Tag der Allee“. In Thüringen wurden Alleen mit der Neufassung des Naturschutzgesetzes im August 2019 unter besonderen Schutz gestellt.   zur Detailseite

    Baumallee

  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Siegesmund: „So entsteht ein Mehrwert für alle“Projektaufruf: Ansaat von Blühflächen auf Raps-Schadensflächen

    Mit einem neuen Projekt unterstützt das Umweltministerium die Aussaat von Blühflächen auf von Feldmäusen geschädigten Rapsflächen. Wenn es ein Feldhamstervorkommensgebiet ist, wird die Aussaat mit 962 €/ha unterstützt.   zur Detailseite

    Blühstreifen

  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Siegesmund: „Neue Technologien für den Klimaschutz schaffen regionale Wirtschaftskraft“Klimaschutz: Millionenförderung für Energie aus Wasserstoff & CO2

    Umweltministerin Anja Siegesmund übergab heute einen symbolischen Förderbescheid über rund 8 Mio. EUR an den Zweckverband für Abfallwirtschaft Südwestthüringen (ZASt). Damit soll bis 2023 in Zella-Mehlis eine bundesweit einzigartige Anlage zur nachhaltigen Produktion von Methanol entstehen.   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Gemeinsame Medieninformation TMUEN/TMIL:Feldmauskalamität – Einigung im Kabinett auf Schadensbekämpfung und Hamsterschutz

    In der heutigen (6.10.) Kabinettsitzung verständigte sich die Landesregierung auf Maßnahmen zur Eindämmung der Feldmausplage bei gleichzeitigem hohen Schutzstandards für den bedrohten Feldhamster.   zur Detailseite

    Feldhamster im Gras

  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Gemeinsame Medieninformation der DB, des TMUEN und des TMILDB und Freistaat Thüringen fördern klimafreundlichen Zugverkehr - Absichtserklärung zur Förderung von neuen und umweltschonenden Technologien unterzeichnet

    Innovative Antriebe für die Zukunft: Mit Wasserstoff- und Akkuzügen wollen die Deutsche Bahn (DB) und der Freistaat Thüringen die Schiene noch umweltfreundlicher machen. In einer gemeinsamen Absichtserklärung streben beide Seiten den schnellstmöglichen Einsatz von Wasserstoffzügen und die weitere Elektrifizierung der Thüringer Eisenbahnstrecken an. 2023 sollen erstmals Züge auf der Schwarzatalbahn mit grünem Wasserstoff fahren.   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Online-Angebote für Bürgerinnen und Bürger zum Verfahren Atommüllendlagersuche

    Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) wird am morgigen 28. September den sogenannten „Zwischenbericht Teilgebiete“ veröffentlichen, der Regionen identifiziert, in denen aus Sicht der BGE eine sichere Endlagerung möglich wäre.   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Siegesmund: „Wir müssen unsere blauen Lebensadern schützen“Tag der Flüsse: Mehr Fischarten, weniger Schadstoffe und noch viel zu tun

    Zum Tag der Flüsse (26.09.20) erklärt Umweltministerin Siegesmund: „Über Jahrzehnte wurden Flüsse begradigt, dazu setzen ihnen Einträge aus Abwasser und Landwirtschaft sowie die Dürren der vergangenen Jahre zu. Das bereinigen wir seit einigen Jahren Stück für Stück, so dass heute erste Erfolge sichtbar sind. Das ist unverzichtbar, denn unsere Flüsse sind kostbarer Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Wenn wir unsere blauen Lebensadern schützen, schützen wir auch die Artenvielfalt am und im Wasser. In den letzten Jahren sind viele Verbesserungen sichtbar geworden, es bleibt aber noch viel zu tun.“   zur Detailseite

    Rauschender Bach im Wald

  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Siegesmund: „Fahrende Mess-Stationen spüren Hitzeinseln auf und ermöglichen gezielte Maßnahmen“Hitze in der Stadt: Start für neues Messverfahren zu Klimaveränderungen in Jena

    Umweltministerin Anja Siegesmund startete heute in Jena ein neues Messverfahren zur Aufzeichnung für Klimadaten. Erstmals ermitteln Sensoren auf Entsorgungsfahrzeugen straßengenau Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Stadtgebiet von Jena.   zur Detailseite

    Ministerin Siegesmund auf dem Dach eines Entworgungsfahrzeuges beim Montieren eines Messgeräts

  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Neue Kläranlage in Thalwenden feierlich in Betrieb genommen

    Thüringens Umweltstaatssekretär Olaf Möller nahm heute an der feierlichen Inbetriebnahme der Kläranlage Thalwenden teil. Die moderne Kläranlage ersetzt die veralteten Kleinkläranlagen des Ortes und hat eine Reinigungskapazität für 350 Einwohner.   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Bund-Länder-Erklärung zum Grünen Band/30 Jahre Deutsche Einheit

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, im Anhang finden Sie eine Bund-Länder-Erklärung zum Grünen Band/30 Jahre Deutsche Einheit, die das Bundesumweltministerium zusammen mit den neun Anrainerländern heute veröffentlicht hat. Darin bekennen sich Bund und Länder zum dauerhaften Schutz des Grünen Bandes und zur Weiterentwicklung des Biotopverbunds.   zur Detailseite

    Grünes Band bei Ifta im Herbst

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: