Windpark hinter einem Getreidefeld

Erneuerbare Energien

Bis 2040 setzt Thüringen bilanziell komplett auf Erneuerbare. Regenerative Quellen wie Wind, Sonne und Biomasse tragen bereits heute 59 Prozent der gesamten Stromerzeugung im Land und decken 40 Prozent des Thüringer Stromverbrauchs.

Mehr

See mit sich auf der Wasseroberfläche spiegelnden Bäumen.

Sauberes Wasser

Die Grundlage für das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen.

Mehr

Blick auf den Kolonnenweg an der früheren innerdeutschen Grenze.

Das Grüne Band: Thüringens Nationales Naturmonument

Das Grüne Band ist heute der längste Biotopverbund Deutschlands und ein einzigartiges ökologisches Denkmal der deutschen Teilung und Wiedervereinigung. Mit einer Länge von 763 Kilometern hat Thüringen den mit Abstand größten Anteil. Mehr

Minderung der Treibhausgas-Emmissionen bis 2050 um bis zu 95 Prozent, so das Ziel des Thüringer Klimagesetzes.

Klimaschutz: Thüringen hat ein Klimagesetz

Mehr

Aus dem Ministerium

Solarzellen auf Hausdach hinter Sonnenblumen

Neu: Solar Invest im Jahr 2020

Mit "Solar-Invest" fördert das Thüringer Umweltministerium auch in diesem Jahr Solar-Anlagen auf Thüringer Dächern. Im Jahr 2020 stehen dafür rund 4,5 Mio. EUR bereit. Privatpersonen können für den Sonnenstrom bis zu 9.000 EUR erhalten.

Mehr

Mosaik aus Fotos aller bisherigen Energiegewinner

Wir sind Energie-Gewinner

Thüringens Energie-Gewinner setzen erneuerbare Energien zur eigenen Strom- und Wärmeversorgung ein. Sagen Sie uns, warum Sie mit Ihrem Projekt ein Energie-Gewinner sind!

Mehr

Titelseite: Bericht zur Lage der Natur 2019

Naturschutz: Bericht zur Lage der Natur 2019

Wie steht es um Planzen, Tiere und Lebensräume in Thüringen? Der Bericht gibt auf 133 Seiten Antworten, mit vielen Fotos, Grafiken und anschaulichen Beispielen.

Mehr

Fluss-Einzugsgebiete mit jeweiligem Gewässerunterhaltungsverband

20 neue Verbände zur Gewässerunterhaltung

Mit den neuen Verbänden sollen Defizite beim Hochwasserschutz und der Pflege von Gewässern 2. Ordnung der Vergangenheit angehören.

Mehr

Titelseite des Thüringer Programms zur Anpassung an die Folgen der Klimakrise

Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Das Programm "IMPAKT II" enthält 47 Maßnahmen für unterschiedliche Bereiche wie Land-, Forst- und Wasserwirtschaft, Gesundheit oder Verkehrswesen.

Mehr

Medieninformationen


  • 20010
    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Wolfsmanagement: Erneuter Hybrid-Abschuss bei Ohrdruf

    Am heutigen Freitag wurde in der Region Ohrdruf ein männlicher, schwarzer Wolf-Hund-Hybrid geschossen. Der Kadaver wird im Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung weiter untersucht.   mehr


  • 20009

    Wolfsmanagement: Weiterer Hybrid-Abschuss bei Ohrdruf

    Am heutigen Mittwoch wurde in der Region Ohrdruf ein weiblicher Hund-Wolf-Hybrid geschossen. Das tote Tier wird - wie auch der am vergangenen Freitag geschossene Hybrid - im Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung weiter untersucht.   mehr


  • 20008

    Umweltstaatssekretär Möller informiert Jagdverbände und Jagdausübungsberechtigte über weiteres Vorgehen um den Standortübungsplatz OhrdrufAllgemeinverfügung zur Entnahme der Wolf-Hund-Hybriden

    Das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) erlässt in den kommenden Tagen eine Allgemeinverfügung zur Entnahme der Wolf-Hund-Hybriden im Umfeld des Standortübungsplatzes Ohrdruf.   mehr

    Kartendarstellung des Gebietes

  • 20007

    Gemeinsame Pressemitteilung: BUND Thüringen e.V., Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V., NABU Thüringen e.V., Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und NaturschutzErfolgsgeschichte Netzwerk Natura-2000-Stationen: Thüringen geht mit bewährtem Modell voran

    Das Thüringer Netzwerk der Natura-2000-Stationen hat sich in den letzten vier Jahren bereits über die Landesgrenzen hinweg einen Namen gemacht.   mehr

    Flagge Natura 2000

Thüringer Staatssekretär für Umwelt, Energie und Naturschutz

Olaf Möller

mehr

Medientermine

Service

Meine Umwelt: Die Umwelt-App für Thüringen

Melden, Informieren, Erleben - Unsere interaktive Umwelt-App für iOS, Android und Windows.

Mehr

Topthemen

Biosphärenregion Südharz/Kyffhäuser

Nach rund 18 Monaten Dialog mit den Akteuren der Region zur nachhaltigen Entwicklung der einzigartigen Gipskarstlandschaft hat der Lenkungsausschuss eine mögliche Flächenkulisse vorgelegt.

Klima-Pavillon

Im Klima-Pavillon stehen Klimawandel und Maßnahmen zu Klimaschutz und - anpassung im Mittelpunkt. Unser Ort zum Diskutieren, Einbringen und Mitmachen - von Mai bis September 2020 in Gera.

Mehr

Landesprogramm Hochwasserschutz 2016 - 2021

Das Programm umfasst mehr als 3.200 Einzelmaßnahmen, die von der Umsetzung baulicher Maßnahmen über die Erstellung von Hochwasserschutzkonzepten bis hin zur Stärkung der kommunalen Gefahrenabwehr reichen.

Mehr

Unsere Themen

Klimastreifen: Die Abweichung vom langjährigen Temperaturmittel ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen.

Klimaschutz

Der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen ist unmittelbar an die Eindämmung des Klimawandels gebunden. Es liegt in unseren Händen. Der Klimaschutz ist die größte Aufgabe unserer Zeit.

mehr

Mülltonnen

Abfall und Wertstoffe

Die Abfallwirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt.Heute stehen Weiter- oder Wiederverwendung und Verwertung im Fokus. Aus immer mehr Abfällen werden Sekundärrohstoffe bzw. Wertstoffe gewonnen.

mehr

Blick von oben auf eine Abraumhalde des Kalibergbaus bei Heringen.

Bergbau und Strahlenschutz

Die Thüringer Bergverwaltung ist zweistufig aufgebaut. Die Oberste Bergbehörde ist das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz. Das nachgeordnete Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) ist als Vollzugsbehörde zuständig für alle bergbaubezogenen Genehmigungen und die Überwachung.

mehr

Blick von oben auf die Talsperre Weida

Boden, Wasser, Luft und Lärm

Wasser & Boden sind Lebensgrundlage und Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen und müssen geschützt werden. Immissionen wie Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen, Licht, Wärme und nicht ionisierende Strahlen müssen langfristig auf ein verträgliches Maß begrenzt werden.

mehr

Bärlauchblüte im Wald

Natur- und Artenschutz

Unsere Natur trägt uns. Sie ist Ressource, Nahrungsspender und Dienstleister - sie ist Basis unseres Lebens. Die „Natur vor unserer Haustür“ ist in all ihrer Vielfalt ein wertvolles und schützenswertes Gut.

mehr

Blick auf die Erde aus dem All

Nachhaltigkeit

Der Gedanke der Nachhaltigkeit ist unser Leitbild für politisches, wirtschaftliches und ökologisches Handeln. Wir wollen heutigen und zukünftigen Generationen vergleichbare oder bessere Lebensbedingungen sichern.

mehr

Ein Bach im Wald.

Gewässerschutz

Natürliche und artenreiche Gewässer sind die Grundlage für das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Sie sind zugleich elementare Lebensadern in den Thüringer Landschaften. Mit dem Landesprogramm Gewässerschutz soll diesen Lebensadern wieder zu mehr Lebendigkeit verholfen werden.

mehr

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: